Die „Senioren-Crew“ vom Schützenverein Hubertus Kiel, gewann mit einer Meisterleistung die erste Medaille des Verbandes. Jan Banditt, Klaus Mohr und Helmut Probst bewiesen einmal mehr ihre Klasse im KK-Liegendkampf, mit1776 Ringen errangen sie die Goldmedaille. Das Trio, das seit 2005 sehr erfolgreich zusammen schießt bot am Montagnachmittag eine Spitzenleistung. Bis zur Hälfte des 60 Schuss Programms hatten sie sage und schreibe nur fünf Ringe unter. Dann kam der Wind etwas auf und man musste sich darauf einstellen. Aber das Trio ist so erfahren, dass sie der Wind nicht aus dem Rhythmus bringen konnte.

Jan Banditt der älteste in der Mannschaft gewann zudem noch mit 593 Ringen die Bronzemedaille. Dafür musste ich aber hart kämpfen, die Waffe wollte einfach nicht ruhig liegen, sagte Jan Banditt.

Jan Banditt ist seit Jahrzehnten bei den Deutschen Meisterschaften, das erste Mal hat sich der 74jährige in der Schülerklasse für die Deutschen qualifiziert. In diesem Jahr startete er bereits schon zum 131. Mal bei der Deutschen, und hat zweimal Deutschen Rekord geschossen. Das isteinfach spitze, so lange auf so einem hohen Niveau zu schießen. Insgesamt gewann der Kieler sieben Mal Gold (6 x Mannschaft, 1 x Einzel), fünfmal errang er die Silber- und 16. Mal die Bronzemedaille.

Der jüngste im Bunde, Klaus Mohr hatte bis zum 43. Schuss nur zwei Ringe unter, die letzten beiden Serien schloss er dann mit 97 und 98 ab, und kam damit wie seine Mannschaftskamerad Jan Banditt auch auf 593 Ringe. Da aber seine letzte Serie schlechter, als die von Jan Banditt war, wurde er undankbarer vierter. Aber durch die Goldmedaille im Team konnte er dann doch strahlen. Helmut Probst, der am Sonnabend schon in der Herrenklasse eine tolle Leistung bot, war nicht ganz zufrieden. Ich habe ein acht rein gehauen, die tat nicht nötig. Natürlich hatte er die 594 von Sonnabend noch im Kopf, und war daher nicht ganz frei im Kopf. Aber mit 590 Ringen zeigte auch Helmut Probst wieder eine Topleistung.

Für Helmut Probst und Jan Banditt stehen im Oktober noch zwei Deutsche Meisterschaften an. Denn sie haben sich auch für die Auflage-Meisterschaften in Dortmund und Hannover qualifiziert.